Fachbegriffe


Barrique

Eine Ausbaumethode, die sich steigender Beliebtheit erfreut. Barrique-Fässer sind kleine Fässer, die auf der Innenseite angeröstet werden. Dadurch erhalten die in diesen Fässern ausgebauten Weine geschmacklich einen sanften Touch von Vanille, Karamell und Rauch.



Federweißer

Teilweise vergorener Most, ein Zwischenstadium auf dem Weg zum Wein. Viele Menschen schätzen ihn zum Zwiebelkuchen. Der Name stammt von der Farbe, die - gleich einer Feder - weiß ist. Üblicherweise hat Federweißer einen Alkoholgehalt von ca. 5 bis 6 Volumenprozent


Oechsle

Maßeinheit für das Mostgewicht des Traubenmostes. Das Mostgewicht ist ein Maß für den natürlichen Zuckergehalt der Trauben und im Traubenmost und somit ein wichtiges Qualitätskriterium für den späteren Wein.


Weinstein

Kristalle aus Kalium und Weinsäure, die häufig fälschlicherweise für Zucker gehalten werden. Weinstein bildet sich in guten Weißweinen und setzt sich auf dem Flaschenboden ab. Die Kristalle haben keinen Einfluss auf den Geschmack und sind kein Weinfehler, also kein Zeichen für schlechte Qualität, sondern ein Qualitätsmerkmal.

Süß oder trocken?


trocken

Als "trocken" gelten durchgegorene Weine mit einem geringen Restzuckergehalt. In Deutschland liegt der Grenzwert bei bis zu 9 Gramm pro Liter. Restzucker ist der im Wein unvergoren gebliebene, gelöste Naturzucker.


halbtrocken

Der Zuckergehalt darf nicht über 18 Gramm pro Liter liegen. Auch der Säuregrad darf einen gewissen Grad nicht übersteigen.


feinherb

In letzter Zeit vor allem in Deutschland gebräuchliche (aber nicht ganz eindeutige) Bezeichnung für Weine zwischen halbtrocken und lieblich


lieblich/mild

Dies ist die Bezeichnung für milde, angenehme Weine mit einem mittlerem (20-45g) Restzuckergehalt.


Die Qualitätsstufen


Qualitätswein

Diese Qualitätsstufe bedeutet, dass der Wein als Most ein Mindestmostgewicht von 56° Oechsle haben muss.


Prädikatswein

Prädikatsweine oder Prädikatsweine besonderer Reife und Leseart werden wiederum in verschiedene Klassen eingeteilt. Diese ergeben sich durch unterschiedliche Mostgewichte. Dies wären z.B. Kabinett, Spätlese, Auslese, Beerenauslese, Trockenbeerenauslese und der Eiswein.

Vollendet genießen


Gläser

Den richtigen Wein aus dem richtigen Glas zu trinken, ist entscheidender Teil des Genusserlebnisses. Spezielle Weingläser tragen dazu bei, dass die Weine ihr Aroma voll entfalten können. Wir beraten sie gerne.


Temperatur

Erfahrungswerte mit unseren Weinen:

- trockene Weißweine: 10 - 12°C (nicht über 12°C)

- halbtrockene bis süße Weißweine: 12 - 14°C (nicht über 15°C)

- junge Rotweine: 15 - 17°C

- ältere Rotweine: 17 - 19°C (nicht über 20°C)



Wein-Lexikon

Was sie schon immer über Wein wissen wollten


Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Weinbegriffen. Schnuppern Sie ein bisschen in die Welt des Weines hinein!

Weingut Hof Rheinblick, Veit und Sandra Brunk GbR • Marienthaler Str. 1 • 65366 Geisenheim-Marienthal • Telefon 06722 8491


Startseitestartseite.htmlstartseite.htmlshapeimage_4_link_0shapeimage_4_link_1

Unsere Weineweine.htmlweine.htmlshapeimage_5_link_0shapeimage_5_link_1

Das Weingutweingut.htmlshapeimage_6_link_0

Veranstaltungen und Sehenswertes in der Regionregion.htmlregion.htmlshapeimage_7_link_0shapeimage_7_link_1

Gutsausschankgutsausschank.htmlgutsausschank.htmlshapeimage_8_link_0shapeimage_8_link_1

Wein-Lexikonshapeimage_9_link_0

Hof Rheinblick • Marienthaler Str. 1 • 65366 Geisenheim-Marienthal • Telefon 06722 8491 • Fax 06722 75541 • info@hofrheinblick.de